UPDATE: Solikonzert am 5.8

So, es spielt nun neben AXIDENTE (Garage House Grunge Punk) die Berliner Band VAL SINESTRA (Hardcore Rock), da Television Knockout absagen mussten. Danach fette Trash-Elektro-Party mit DJ Testrock und Bolek&Lolek! Wir freuen uns auf euch!

WAS: Solikonzert fürs Kontrollverluste Festival (bei facebook)
WANN: 05.08.11, Einlass ab 21:00
WO: Hausprojekt Braunschweiger Straße 53-55 (Eingang is über die Saalestraße 11 – Ecke Zeitzer Str.)

Solikonzert in der Braunschweiger Straße 53-55

Für´s diesjährige Kontrollverluste Festival wird noch Kohle gebraucht. Deshalb und um euch schon mal einzuheizen is am 5.8 im Hausprojekt Braunschweiger Straße 53-55 in Neukölln ein dickes Solikonzert mit TELEVISION KNOCKOUT (Rock Punk Alternative und Regenbogenfantasiepop) und AXIDENTE (Garage House Grunge Punk). Danach noch fette Party mit Dj´s.

WAS: Solikonzert fürs Kontrollverluste Festival (bei facebook)
WANN: 05.08.11 ab 21:00
WO: Hausprojekt Braunschweiger Straße 53-55 (Eingang is über die Saalestraße 11 – Ecke Zeitzer Str.)

Solikonzert

Demo gegen Nazibrandstifter am 15. Juli in Berlin

+++ NAZIAUFMARSCH ANGEKÜNDIGT +++

Für 18:30 Uhr hat die Berliner NPD eine Demonstration am U-Bahnhof Zwickauer Damm angekündigt. Wir rufen dazu auf sich den Nazis entschlossen entgegen zu stellen!

Solidarität mit den Betroffenen von Neonazigewalt! Antifaschismus praktisch machen!

In der Nacht vom 26. Zum 27.Juni gab es abermals Anschläge auf linke Einrichtungen und alternative Wohnprojekte, die man zweifelsfrei der Berliner Neonaziszene zuordnen kann. Am härtesten traf es das Jugendzentrum „Anton-Schmaus Haus“ des Jugendverbandes „Die Falken“ in Britz-Süd, das nach dem Brandanschlag erst mal geschlossen bleiben muss. Eine Nacht zuvor übernachtete dort noch eine Kindergruppe, der neonazistische Brandanschlag hätte somit in einer Katastrophe enden können.

Im Rahmen ihrer rassistischen „Ausländer raus“-Kampagne haben Berliner Neonazis Mitte Mai bei einem Aufmarschversuch am Mehringdamm in Kreuzberg mehrere Menschen darunter auch Migrant_innen schwer verletzt.

Die im Internet vom „Nationalen Widerstand Berlin“ (NW-B) aufgelisteten potentiellen Anschlagsziele werden von den Neonazis seit Ende 2009 regelmäßig attackiert. Das betrifft hauptsächlich Neukölln und Kreuzberg. Denkbar das auch Neuköllner/Rudower Jungnazis darin verwickelt sind.

Wir erinnern an die Molotwcocktailanschläge 2008 auf Häuser in Rudow in denen Familien mit Migrationshintergrund leben. 2 Rudower Neonazis sind dafür vom Berliner Landgericht zu einer mehrjährigen Haftstrafe wegen versuchten Mordes und versuchter schwerer Brandstiftung verurteilt worden. Einer von ihnen ist Robert Hardege der seit seiner Haftentlassung auf Bewährung auch wieder regelmäßig auf NPD-Veranstaltungen präsent ist.

Die Berliner Neonaziszene ist gut überschaubar, eigentlich kennen wir sie alle und in diesem Sinne:

Die Antifaschistische Selbsthilfe organisieren – Nazis auf die Pelle rücken – fight back !!!

Demo gegen Nazi-Brandstifter am Freitag 15.07.2011 in Berlin
Auftaktkundgebung 19.00 U-Bhf. Johannisthaler Chaussee (U7)

Nazis auf die Pelle rücken

via: Nazis auf die Pelle rücken

Party im und fürs Hausprojekt Braunschweigerstr. 53-55

Soli fürs Hausprojekt. Das Erdgeschoss soll zu einem Super-Veranstaltungsraum für euch und die Braunschweiger ausgebaut werden. Dafür brauchs Kohle. Mit Namensfindungscontest für den Raum.

The Neofarius V. Occ. Flying K. Orchestra #249 (Klezmer, Polka, Balkan, Zirkus), Lafftrak (Jazz, Hardcore, Stuntpunk), Glitter Block Party Squad (Anti-Anti-Trash), DJ_anes Hörba Glamour Addicted Sound Anti System (Trash, Hip-Hop, Dubstep, DnB)

Wann: 09.07.2011 | 22:00 bis 5:00
Wo: Braunschweigerstr. 53-55

PS: Am 05.08.11 veranstaltet das Kontrollverluste-Festival ebenfalls eine Soliparty im Hausprojekt Braunschweigerstr. 53-55 !!!

8.7. Antifa-Demo in Schöneweide

Seit Anfang der Woche befindet sich in Schöneweide in der Brückenstraße 9 ein neuer Nazi-Laden. In direkter Nähe zur bekannten Nazi-Kneipe „Zum Henker“ hat Sebastian Schmidtke einen Laden angemietet, in welchem er nun unter dem Namen „Hexogen“ (eine Bezeichnung für einen Sprengstoff aus dem zweiten Weltkrieg) „alles für den Aktivisten“ vertreibt. Konkret verscherbelt er neben Militärsachen und Securitybedarf auch Nazi-Kram (u.A. CDs und Shirts).

Schmidtke ist seit einigen Jahren Anmelder verschiedener Neonazidemonstrationen in Berlin. Erst im Mai wollte er einen Aufmarsch durch Kreuzberg durchführen, der aufgrund starker Proteste verhindert wurde. Schmidtke vetritt das aktionsorientierte Spektrum der extremen Rechten in der NPD. Wir werden nicht zulassen, dass sich Neonazis immer mehr Strukturen in Schöneweide aufbauen und den Kiez zu einer „No-Go-Area“ machen. Schöneweide für alle!

Kommt zur Demo am 08.07.2011
18:00 Uhr – S-Bhf. Schöneweide

Treffpunkt zur gemeinsamen Anreise ist um 17.30 Uhr am S-Bhf. Ostkreuz (Ausgang Sonntagstraße).

Unser Kiez

via ABSO

Veranstaltungsreihe zum 50. Jahrestag des Eichmann-Prozesses

Banalität des Bösen – Veranstaltungsreihe zum 50. Jahrestag des Eichmann-Prozesses

Vor 50 Jahren, im April 1961, eröffnete das Jerusalemer Bezirksgericht das Verfahren gegen den ehemaligen SS-Obersturmbannführer und Leiter des „Judenreferats IV B 4“ im Reichssicherheitshauptamt Adolf Eichmann. Dem vorausgegangen war die Entführung von Adolf Eichmann, einem der Organisatoren des Massenmordes an den europäischen Juden. Dieser Prozess gegen Eichmann in Israel gehört zu den wichtigsten Ereignissen in der Auseinandersetzung mit der Shoah nach 1945. Die Ereignisse warfen ein Schlaglicht auf die besondere Situation in Argentinien, wo jüdische Flüchtlinge auf ehemalige NS-Täter treffen konnten. Gleichzeitig zeigten sie die erschütternden Mängel in der Strafverfolgung der nationalsozialistischen Verbrecher.

Termine:

4.07.2011 – JFE Linse
Einführung zur Person Eichmann und in die Prozesse

12.07.2011 – Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek
Film: Fritz Bauer – Tod auf Raten – Veranstaltung mit Regisseurin Ilona Ziok

23.07.2011 – Dokumentationszentrum Topographie des Terrors
Besuch der Sonderausstellung „Der Prozess – Adolf Eichmann vor Gericht“

28.07.2011 – UJZ Karlshorst
Film: Ich habe Euch nicht vergessen – Simon Wiesenthals Leben und Vermächtnis

Mehr Infos hier.

Eichmann-Prozess

Kontrollverluste Festival bei facebook

Auf unserer facebook-Seite findet ihr aktuelle Infos zu Veranstaltungen sowie Fotos, Flyervorlagen und einiges mehr! Und schaut doch einfach mal bei der Kontrollverluste Festival-Veranstaltung auf facebook vorbei und informiert euch über Neuigkeiten und neue Bandzusagen! Spread the word!

Kontrollverluste Festival bei facebook

Was: Kontrollverluste Festival
Wann: 20 August 2011 ab 14:00
Wo: Kranbahnpark in Schöneweide (Wilhelminenhofstr. Ecke Firlstraße)

Sommerfest der TU-Berlin

Am Freitag den 17.6 findet das AStA-INI-Sommerfest der TU-Berlin statt. Es spielen 54 Fingers, pink monkey stuff, Deine Elstern und Ratatöska auf der Wiese hinterm Chemie-Altbau, dazu gibts kühle Getränke, gegrilltes, Infostände und natürlich einen Stand vom KV mit leckeren Muffins, Beuteln und Patches! Also kommt vorbei und feiert mit uns! Eintritt is natürlich für umme!

WAS: Sommerfest des AStA der TU-Berlin
WO: auf der Wiese hinterm Chemie-Altbau
WANN: 17.06.11 ab 18 Uhr

TU-Sommerfest

RAW-Flohmarkt

Am Sonntag den 5. Juni wird das KV mit einem Stand auf dem RAW-Flohmarkt (Revaler Str 99, 10245 Berlin – U-Bhf. Warschauer Straße) vertreten sein. Von uns gibt’s leckere vegane Muffins, KV-Beutel und Aufnäher, Bücher, Klamotten und was wir noch so alles finden, um von den Einnahmen das (für euch ;) ) kostenlose Festival zu organisieren! Also schaut vorbei und unterstützt mit einer kleinen Spende das Kontrollverluste Festival 2011!

KV-Aufnäher

Wüste Sause – Open-Air

Diesen Samstag findet das Festival „Wüste Sause“ im Café Köpenick statt – und das Kontrollverluste Festival ist auch mit einem Stand vertreten! Von uns gibts KV-Buttons, KV-Aufnäher, KV-Beutel und leckeres Essen – herzhaft und süß- Also kommt vorbei!

Wüste Sause Flyer